Terminvereinbarung:+49 6221 9765-0
Verwaltung:+49 6221 9765-95
Refraktivberatung:+49 6221 9765-0

Tumore


Scroll

Veränderungen am Auge

An der Lidhaut können sich verschiedene Hautveränderungen bilden. Dabei ist bei weitem nicht jede Veränderung der Lidhaut bösartig.



Symptome und Ursachen

Die allermeisten Hautveränderungen an der Lidhaut sind harmloser Natur. Oft handelt es sich um Warzen, oder gutartige Hautveränderungen, wie beispielsweise Talgzysten. Sollten Beschwerden, z.B. eine kosmetische Beeinträchtigung auftreten, oder sich die Hautveränderung im Laufe der Zeit verändern und wachsen, besteht die Möglichkeit, diese Veränderung im Rahmen eines ambulanten Eingriffs entfernen zu lassen.



Behandlung - Bösartigkeit - Nachsorge

Sollten Unklarheiten bezüglich der Gutartigkeit einer Hautveränderung bestehen, wird ihr Augenarzt im Regelfall eine operative Entfernung und pathologische Untersuchung des Materials empfehlen. Die Operation erfolgt in lokaler Betäubung unter sterilen Bedingungen. Vor einer etwaigen Entfernung wird ihr Operateur mit Ihnen die Risiken und Chancen des Eingriffs erörtern und ihr schriftliches Einverständnis einholen. Der Eingriff ist selbst schmerzlos, es kann zu Hause in Einzelfällen zu einer leichten Nachblutung an der Schnittstelle kommen. 

Je nach Größe des Befundes wird die Wunde vernäht, der Faden sollte, sofern es kein selbstauflösender Faden ist, nach etwa 10 Tagen entfernt werden. Bei kleinen Befunden ist es manchmal nicht erforderlich, dass eine Lidnaht erfolgt. Bitte beachten Sie, dass Sie am Tag der Operation nicht selbst mit dem Auto nach Hause fahren dürfen, weil Sie einen Verband auf dem frisch operierten Auge tragen werden.


nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz