AKTUELLES

DOC 2017

Praxisteam auf Fortbildungs- und Informationstour!

[weiterlesen]

 

SPRECHZEITEN

MO - FR 08.00 - 12.00 UHR

MO - DO 14.00 - 17.00 UHR

Terminabsprache erbeten,
Privat und alle Kassen

 

INFOABEND

Unsere Infoabende zur Laser-
korrektur finden einmal im Monat in unserem Laserzentrum in der Bahnhofstr. 30 in Heidelberg statt.

Donnerstag, 13.07.2017 um 19:00

 

 

KONTAKT

Augenpraxisklinik Heidelberg
Kurfürstenanlage 21-23
69115 Heidelberg, Germany

iLasik Laserzentrum Heidelberg
Bahnhofstraße 30
69115 Heidelberg, Germany

Tel.: + 49 6221 97 65 0
Tel.: + 49 6221 587 63 0
Fax: + 49 6221 587 63 63
info@augenpraxisklinik.com
Skype: Augenpraxisklinik
facebook.com/Augenpraxisklinik.HD

KATARAKT (GRAUER STAR)

 

WELCHE ARTEN DES GRAUEN STAR GIBT ES?

Es gibt verschiedene Formen der Katarakt, die durch ihre Lage in der Linse geprägt werden. Die häufigste Form ist die Alterskatarakt. Durch ständiges Wachstum wird die Augenlinse im Lauf des Lebens immer größer und härter. Dadurch kann der Linsenkern eine zunehmende Trübung bekommen – von anfangs leicht gelbgrau, über dunkelbraun bis hin zu schwarz. Dieser Trübungsprozess wird oft erst dann bemerkt, wenn man auf der Straße Leute nicht mehr erkennt oder trotz Brille nicht mehr gut liest. Auch die Linsenrinde kann durch Wassereinlagerung Trübungen entwickeln, die oft wie Radspeichen aussehen. Diese können eine relativ rasche Sehverschlechterung bewirken, wenn sie das Zentrum der Linse erreichen.


Anzeichen für Grauen Star

- Schwierigkeiten beim Auto fahren
- Schwierigkeiten beim Sehen in der Nacht
- Schwierigkeiten beim Anschauen eines Computerbildschirms
- Farben erscheinen matt und ausgeblichen
- Häufige Veränderungen der Brillenstärke
 

 

WAS VERSTEHT MAN UNTER GRAUEM STAR GENAU?

Im vorderen Abschnitt des Augapfels liegt hinter der klaren Hornhaut und der gefärbten Regenbogenhaut die Augenlinse – sie ist normalerweise völlig klar. So kann am Augenhintergrund auf der Netzhaut ein kleines, scharfes Abbild von dem entstehen, was wir sehen.

Durch Alterungsprozesse oder andere schädigende Einflüsse kann die Linse trüb werden. Der davon Betroffene sieht dann nicht mehr scharf, kann nicht mehr gut lesen oder fühlt sich vermehrt „geblendet“.

 

 

 

Nachstar

Nach der Operation des grauen Stars, ist der Seheindruck für die Patienten deutlich heller. Auch die Farben werden wieder kräftiger und intensiver wahrgenommen.

Nach der Heilungsphase gibt es bei den meisten Patienten von der optischen Seite her keine signifikanten Änderungen. Bei einem geringen Anteil der Patienten entwickelt sich ein sogenannter Nachstar.

Der Mediziner spricht hierbei von einer Kapselfibrose. Bei diesem Prozess trübt sich die eigene Linsenkapsel - in welche die künstliche Linse implantiert wurde - ein.

Mit Hilfe eines Nd:YAG-Laser (Neodym-Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) wird nach erfolgreicher medikamentöser Pupillenerweiterung eine zentrale Öffnung in die eingetrübte  hintere Linsenkapsel eingebracht.

Durch diesen kurzen und schmerzfreien Eingriff, erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit wieder eine klarere Sicht.